Kategorien &
Plattformen

Ausflug voller Musik

Im Januar 2020 ist der Kinder- und Jugendchor von Maria Rosenkranz nach Tschchien gereist. Natürlich war das Programm dort auch musikalisch.
Ausflug voller Musik
Ausflug voller Musik
Das Schloss von Becov in Tschechien. © Pixabay / Makalu

Von Karin Mayle-Polívka, Chorleiterin

Das Jahr 2020 beginnt für die Teilnehmer aus dem Jugendchor von Maria Rosenkranz voller Spannung. Noch ein bisschen müde vom Beginn des neuen Jahres sitzen wir am 1. Januar im Zug auf dem Weg nach Tschechien.

In der Musikschule, in der wir untergebracht sind, steht in jedem Raum ein Klavier oder Flügel, an den Wänden hängen weitere Instrumente. An diesem leicht verzauberten Ort, trotz der nur bedingt gemütlichen Isomatten, proben wir intensiv für die zwei kommenden Konzerte. Neben dem Proben findet auch das spontane Musizieren seinen Platz, auch geprägt von immer irgendwie jemandem, der gerade am Flügel sitzt, während der Rest sich die Zähne putzt oder in einem Buch liest und dazu summt.

Wir besuchen ein Kloster in der Nähe, den Stift Tepl, in das Goethe bereits schon seinen Fuß gesetzt hat. Wir schauen uns dort die Orgeln an, probieren die Akustik zum Singen aus und Bruder Augustin versorgt uns mit Wissen und Tee. Am zweiten Abend backen wir nach einer Nachtwanderung Stockbrot am Lagerfeuer und singen in gemütlicher Runde.

Das erste Konzert findet am dritten Tag in der Schlosskapelle in Bečov statt. Nicht nur der Jugendchor Maria Rosenkranz tritt auf, sondern auch Schüler der Musikschule. Nach dem Konzert wird Gemüsesuppe in einem großen Topf über dem Feuer zubereitet. Auch angereiste Chorfamilien aus Deutschland nehmen am gemütlichen Beisammensein teil. Im Anschluss daran werden emotionale Worte geschwungen, weil es wieder an der Zeit ist, dass ein paar der älteren Chormitglieder den Chor verla-sen. Das letzte Konzert der Fahrt wird in der Kirche Bečovs veranstaltet, in der wir auch gemeinsam mit einem tschechischen Orchester unter der Leitung einer höchst charmanten Dirigentin, ein Weihnachtsoratorium aufführen. Im Anschluss an das Konzert gehen wir noch einmal essen, probieren typisch tschechische Gerichte wie gebackenen Käse oder Svíčková.

Die Tage gehen schnell vorbei und wir finden uns am 5. Januar im Zug wieder  - mit Isomatte, Schlafsack und den Kopf voller Ohrwürmer.

Weitere Informationen zum Kinder- und Jugendchor in Maria Rosenkranz.

> Klicken Sie hier

Auftritte in Becov

Das erste Konzert findet am dritten Tag in der Schlosskapelle in Bečov statt. Nicht nur der Jugendchor Maria Rosenkranz tritt auf, sondern auch Schüler der Musikschule. Nach dem Konzert wird Gemüsesuppe in einem großen Topf über dem Feuer zubereitet. Auch angereiste Chorfamilien aus Deutschland nehmen am gemütlichen Beisammensein teil. Im Anschluss daran werden emotionale Worte geschwungen, weil es wieder an der Zeit ist, dass ein paar der älteren Chormitglieder den Chor verlasen. Das letzte Konzert der Fahrt wird in der Kirche Bečovs veranstaltet, in der wir auch gemeinsam mit einem tschechischen Orchester unter der Leitung einer höchst charmanten Dirigentin, ein Weihnachtsoratorium aufführen. Im Anschluss an das Konzert gehen wir noch einmal essen, probieren typisch tschechische Gerichte wie gebackenen Käse oder Svíčková.

Die Tage gehen schnell vorbei und wir finden uns am 5. Januar im Zug wieder  - mit Isomatte, Schlafsack und den Kopf voller Ohrwürmer.

Karin Mayle-Polivka
Chorleiterin

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz